Partnervermittlung aus Polen > Ratgeber > Kultur und Tradition > Polnische Küche - Spezialitäten und Leckereien aus Polen

Polnische Küche - Spezialitäten und Leckereien aus Polen

  • empfehlen:
  • Bei Facebook posten
  • Artikel twittern
  • In den google+

So wird in Polen gekocht und gegessen

polnische Küche

"Liebe geht durch den Magen“

Viele polnische Frauen auf Polishharmony.de deklarieren, dass sie gerne kochen, kulinarisch experimentieren oder einfach gerne die Zeit in der Küche verbringen. Ohne Zweifel gehören Polinnen zu den Frauen-Typen, die einen großen Wert auf die Essgewohnheiten ihrer Männer legen und versuchen sich den Gunst ihrer Männer durch kulinarische Leckerbissen reinkriechen. Polnische Frauen geben ihren Töchtern ein Rezept für glückliches Leben weiter und mehrmals wird in Polen ein Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ (Przez ¿o³±dek do serca) von Generation zu Generation weitergegeben. Gemäß dem Sprichwort bekochen polnische Frauen Ihre Männer sehr gerne. Die polnische Tradition kündet, dass der Mann schmackhaft und satt essen muss. Auf diese Weise wird er glücklich, liebenswürdig an der Seite seiner Frau.

Polnische Frauen kochen Leckereien gerne

Weihnachten in Polen ist eine Zeit wo besonders viel und fein gekocht wird. Ohne Zweifel wollen polnische Frauen ihre deutschen Männer beglücken und mit dem kulinarischen Genuss beschenken. Sie streben nach Perfektion um wirklich gute und geschätzte Köchinnen zu werden. Ihre polnische Frau kann zweifellos ausgezeichnet kochen und wenn Sie darüber noch nichts wissen, bitten Sie ihre Dame, dass Sie für Sie kocht und ein paar polnische Spezialitäten Ihnen vorführt. Sie wird Sie bestimmt schon bald mit ihrem Künsten bezaubern!

Regionale Besonderheiten der polnischen Küche

Polishharmony.de möchte extra für Sie spezielle polnische Nationalgerichte und Essgewohnheiten der Polen präsentieren. Polnische Küche charakterisiert Vielseitigkeit und Vielzahl regionaler Besonderheiten. Sie haben auf jeden Fall von Oscypek aus Tatra, dem geräucherten Hartkäse aus Schafmilch gehört oder von Czernina, der Suppe mit Enten- oder Hühnerblut, die in Großpolen gerne verzehrt wird. Zu den typischen polnischen Spezialitäten gehören Teigprodukte, Wurstwaren, Suppen und Kuchen.

Essgewohnheiten der Polen

Es ist typisch, dass man in Polen das zweite Frühstück bevorzugt. Zum Frühstück werden meist Brot, Wurst, Quark, Hartkäse, Cornflakes, Joghurt und Gemüse angeboten. Nach dem zweiten Frühstück, trinkt man Kaffee oder Tee, isst man Kuchen, andere typische Süßwaren oder Obst. Das Mittagessen wird in der Regel nach der Arbeit und Schule eingenommen. Sie besteht aus einer Suppe und einem Hauptgericht. Abends bevorzugt man Brot und Wurst, aber auch Gemüse und Milchprodukte. Ein wichtiger Bestandteil der polnischen Esskultur ist natürlich Brot. Polnisches Brot wird traditionell mit Sauerteig hergestellt.

Die populärsten Gerichten der polnischen Küche

Die polnische Küche serviert viele schmackhafte und originelle Gerichte. Zu den populärsten Gerichten gehört Bigos, das aus Sauerkraut, Weißkohl, Fleisch, verschiedenen Wurstorten und Pilzen zubereiteter Eintopf. Besonders gern wird Bigos im Winter serviert. Sehr beliebt sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen sind Pierogi, halb-rundeTeigtaschen mit verschiedenen Füllungen. Die beliebtesten Sorten sind Pierogi mit Kraut, Zwiebeln und Pilzen, Pierogi auf russische Art (ruskie) mit Kartoffeln, Zwiebeln und Käse oder 'Pierogi z miêsem' mit Zwiebeln und Fleisch. Unter den süßen Sorten sind 'Pierogi z jagodami' - mit Heidelbeeren die bekanntesten. Eine weitere bekannte herzhafte Speise ist ist Bohrsch 'Barszcz', der von Polen sehr gut gekannt und beliebt ist. Diese polnische Suppe mit kleinen Taig-Taschen 'Uszka' wird  unter anderem am Heiligabend serviert. Ebenso wird die tief-rote Suppe aus vergorener roten Bete innerhalb des ganzen Jahres als erstes Mittagsgericht gegessen. Außer Bigos und Pierogi werden 'Go³±bki' sehr gerne gegessen und von vielen Polen als ihr Lieblingsessen genannt. Das sind geschmorte oder gebackene Kohlerouladen aus Weißkohl, mit Gehacktem und Reis oder Buchweizen gefüllt, häufig mit Tomatensoße gereicht.

Fleisch und Süßes in Polen

Die polnische Küche kann man sich nicht ohne Fleisch vorstellen, insbesondere Schweinefleisch und Rindfleisch ist von großer Bedeutung. Auch bekannt sind vor allem traditionelle polnische Wurstwaren zum Beispiel Krakauer, Kabanos oder Weißwurst. Die Polen essen gerne auch etwas Süßes, darum spielen Kuchen in der polnischen Küche eine wichtige Rolle. Zu den populärsten polnischen Kuchen zählt man: Sernik, also Käsekuchen aus Quark, Makowiec - traditioneller Mahnkuchen aus Hefe- oder Mürbteig und Mahnmasse oder Babka - klassischer großer Hefekuchen mit Glasur. Das sind nur einige typische polnische Gerichte, es gibt viele andere, die so gut und ausgezeichnet schmecken.

Polnische Küche ist auf jeden Fall vielseitig und schmeckt wirklich gut. Es lohnt sich die polnische Küche näher kennen zu lernen um sich davon zu überzeugen. Wenn Sie schon die wichtigsten polnischen Gerichte kennen, machen Sie vielleicht Ihrer polnischen Frau eine Überraschung?! Kochen Sie etwas Polnisches für Sie. Das gefällt Ihrer polnischen Frau sicherlich gut!

Die besten Kochrezepte und Gerichte aus Polen

Falls Sie Lust und Zeit haben für Ihre Dame aus Polen etwas selber zubereiten, dann schlagen wir Ihnen 3 relativ einfache polnische Kochrezepte vor. Sie sind ziemlich schnell vorzubereiten und sind in der Ausführung mittelschwer. Viel Spaß!

Pierogi z kapust± i grzybami- Maultaschen mit Sauerkraut nd Pilze

(Maultaschen mit Sauerkraut und Pilzen)
Quelle: www.fragmutti.de
Zutaten:
1 Ei
Etwas Wasser (50-100 ml)
500 g Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
150 g getrocknete Steinpilze
Priese Salz

Zubereitung:

Die Steinpilze ein paar Stunden zuvor einweichen. Das Sauerkraut kochen und dann etwas zerschneiden, damit es sich besser vermischen lässt. Die Pilze ebenfalls kochen und in kleine Streifen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter oder Schmalz kurz an-bräunen. Die Zwiebeln nun mit dem Sauerkraut und den Pilzen vermischen und mit etwas Salz abschmecken. Aus Mehl, Ei und Wasser wird ein geschmeidiger Nudelteig geknetet. Dieser wird dann ausgerollt und mit Hilfe eines Glases (oder etwas anderem, das sich eignet) in Kreisform ausgestochen. Auf jeden der entstandenen Kreise kommt ein Esslöffel Füllung. Die Kreise zusammenklappen (also zu Halbkreisen), falls das irgendwem aus irgendeinem Grund nicht klar sein sollte und an den "offenen" Kanten mit eine Gabel zusammendrücken.

In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, die Pierogi dazu und heraus nehmen, wenn sie an die Oberfläche steigen. Mit geschmolzener Butter oder geschmolzenem Schmalz servieren, wer mag, kann auch Röstzwiebeln drauf streuen. Falls zum Schluss noch ein paar Pierogi übrig bleiben, schmecken sie am nächsten Tag mit etwas Butter oder Schmalz in der Pfanne angebraten nochmal lecker.


Kluski ¦l±skie

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
100 g Weizenmehl
4 EL Kartoffelmehl
2 Eier
Prise Salz

Zubereitung

Kartoffeln kochen und stampfen. Kartoffelmehl, Salz und Eier gründlich einarbeiten. Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen, Hände ebenfalls. Walnuss-große Kugeln formen, leicht flach drücken und eine kleine Mulde mit dem Finger eindrücken. In 3 l kochendes Salzwasser geben und, umrühren. Wenn die Klösen nach oben treiben 3 - 5 min kochen. Sie werden zu Fleisch, Gulasz, Ragout oder einfach mit Butter und angebratenem Speck serviert.


Der Teig kann variieren:

- 1 kg Kartoffeln, 2 Eigelbe, 1 EL Weizenmehl, 100 g Kartoffelmehl, Prise Salz
- 1 kg Kartoffeln, 250 g Kartoffelmehl, 1 Eigelb, Priese Salz

Barszcz- klare Rote-Bete Suppe

Zutaten:

250 g Rindfleisch

50g Speck, durchwachsener

1 Bund Suppengrün

2 Lorbeerblätter

2 TL Salz

700 g Rote Bete, frisch

6 EL Essig (Apfelessig)

1 TL Zucker

1 Knoblauchzehe


Zubereitung

Rinder-brühe: Rindfleisch, Speck und das gewaschene und geputzte Suppengemüse mit Lorbeer, Piment und 1 TL Salz in 1 l Wasser geben, aufkochen lassen und ab-schäumen. Ca. 90 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen und kalt stellen. Das fest gewordene Fett abheben.

Rote Bete Brühe: Die Rote Beten schälen, grob schneiden, in 1,5 l Wasser geben, zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen. Essig und Salz unterrühren und 20 Minuten ziehen lassen. Die Brühe durch ein Sieb gießen.

Beide Brühen miteinander vermischen und mit Zucker, Salz und Essig abschmecken. Nach Geschmack eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken und vor dem Servieren in die Brühe rühren.


 
Diskutieren Sie über diesen Artikel (0)

Kommentar schreiben
Kommentar schreiben

Jetzt kostenlos testen
* ERFORDERLICH
E-mail:*
Passwort (min. 6 Zeichen):*
Passwort wiederholen:*
Ich bin:*
  Mann piksel für Frauen
Geburtsdatum:*
PolishHarmony.de
Woher kennen Sie uns?
*Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.
Ich möchte den Newsletter abonnieren (Abmeldung jederzeit möglich).
oder
facebook register
Kontakt mit PolishHarmony Team




Hotline: 089 215 58 316
Fax: 089 215 58 316 - 9

PolishHarmony Schritt für Schritt

powered by WEB interface